Hinweise zum Veranstaltungsplan des Hoyerswerdaer Kunstvereins

Erstellt: Montag, 12. März 2018 Zuletzt aktualisiert: Montag, 12. März 2018 Geschrieben von Martin Schmidt

Liebe, sehr geehrte Mitglieder und Freunde,

Martin Schmidt, Bildmitte, in der Reimann-Begegnungsstätte zum 45. Todestag von Brigitte Reimann am 20. Februar 2018 leider musste der Vortrag „Was Historienbilder von der Geschichte Sachsens erzählen“ vom 15.März in den Herbst dieses Jahres verlegt werden. Den neuen Termin erhalten Sie mit dem Herbstprogramm. Frau Christine Neudeck findet ständig neues Material, d.h. das Thema weitet sich aus und der Vortrag wird immer inhaltsreicher und spannender.

Am Sonnabend, dem 17.März 2018, um 10 Uhr bieten wir den nächsten Spaziergang durch Hoyerswerda auf den Spuren der Schriftstellerin Brigitte Reimann, unserer einstigen Gesprächspartnerin. Dabei werden die Passagen aus ihren Büchern vorgetragen, die von Hoyerswerda, seiner Geschichte und den Menschen in unserer Stadt Heiteres und Nachdenkliches erzählen. Wir beginnen am Haus Lieselotte Herrmann-Str. 20, in dem die Schriftstellerin, neun Jahre in Hoyerswerda wohnte. Hier entstanden die meisten ihrer Bücher, die heute in vielen Ländern gelesen werden und damit von unserer Stadt berichten. In ihnen sind immer wieder Szenen , Gespräche, Ideen zu finden, die in unserer Stadt entstanden, die sich mit den Aufgaben für die neue Stadt beschäftigen und Freude am entstehenden Neuen wecken bzw. anmahnen Fehlendes zu ergänzen, damit die Stadt eben eine solche wird. Sie diskutierte mit berühmten Architekten und Städtebauern, diskutierte mit den Verantwortlichen und mahnte vieles an, was heute unsere Stadt ausmacht und kennzeichnet. Auf diese Weise wird der Spaziergang mit dem Namen der Schriftstellerin zu einem Gedankenaustausch, weckt Erinnerungen an Gespräche und Begegnungen mit ihr und ihren Freunden. Dies macht dem Namen Spaziergang alle Ehre und wir freuen uns, dass seit mehr als zwei Jahrzehnten Gäste und Reisende aus deutschen Städten und fernen Ländern kommen, dass Studenten uns besuchen, um zu lernen und Schüler, um die Stadt ihrer Geburt besser kennen zu lernen. Zu diesen Spaziergängen heißen wir jeden Willkommen und erwarten Sie mit Freude. Wir freuen uns auch auf Ihren Besuch in der Brigitte Reimann-Begegnungsstätte, die Räume sind authentisch, sie sind mit denen identisch, in denen Brigitte Reimann ihre Bücher erdachte und schuf, die heute in vielen Ländern gelesen werden und Menschen neugierig auf unsere Stadt machen. Wandern Sie mit uns, durch diese Straßen und hören sie ihre Worte „Es war einmal, es war einmal eine Schriftstellerin…“ 

Gestatten Sie bitte, dass wir Sie auf den Vortrag von Manfred Pilz, einen bewundernswerten Kenner der Geschichte und der Architektur Dresdens, aufmerksam machen. Er wird am Mittwoch, dem 04. April 2018, um 19 Uhr im Schloss Hoyerswerda zum Thema „Das Taschenberg-Palais in Dresden“ – Historie - Bau – Zerstörung und Wiederaufbau" sprechen. Da er am Wiederaufbau des Palais selbst beteiligt war, kennt er die historischen Zeugnisse und die wechselvolle Geschichte des Gebäudes und seiner Bewohner sowie der Umgebung genau. Mit reichem Foto- und Bildmaterial wird er die Situationen und die Geschichte des alten Kulturzentrums Dresden verdeutlichen und Freude an einem gemeinsamen Sommer-Spaziergang in Dresden wecken. Mit freundlichen Grüßen Martin Schmidt

Zugriffe: 204