Matinee im Schloss Hoyerswerda, mit dem Lyriker Klaus Trende, Cottbus

Erstellt: Freitag, 14. Oktober 2022 Zuletzt aktualisiert: Freitag, 04. November 2022 Geschrieben von Christine Neudeck

Achtung!!!
Wegen Krankheit des Veranstalters muss die Matinee kurzfristig abgesagt werden.
Sie wird im Frühjahr 2023 auf alle Fälle nachgeholt.

Ein neuer Gedichtband von Klaus Trende, Cottbus – „Nomadenschrift“

Klaus Trende, Lyriker aus Cottbus Matinee mit Klaus Trende zu seinem neusten Lyrik-Band, am Samstag, dem  5. November 2022, 10:00 Uhr im Schloss Hoyerswerda.

Aus der Ankündigung des  Verlages Edition WortGut:

"Mit der Kraft des Wortes den Gefährdungen der Zeit begegnen, mit Vernunft und kritischem Fragen den Dingen des Alltags nachspüren, unabhängig von kurzlebigen Formeln heutiger Urteile das selbst Erkannte festschreiben, - das sind Momente in der neuen Poesie von Klaus Trende.
Mit sparsamen Worten zieht der Autor eine erste Summe seiner Existenz und versichert sich in Kriegszeiten seiner stetigen Begriffe: Ehrfurcht vor dem Leben, Chancen des Glücks, menschliches Versagen, planetare Zukunft und Rückkehr zum Elementaren.
Es sind Texte, in deren Zentrum die Zeit steht, das unstillbare Verlangen, den Moment anzuhalten. In lakonischer, schnörkelloser Sprache wird dem schmerzlichen Dauerbewußtsein von Vergänglichkeit eine Form gegeben. Einfachheit und Leichtigkeit sind das wesentliche Merkmal dieser Dichtung. Trendes Worte sind dem Tao der Jahrtausende alten Poesie verpflichtet: alles muß verstehbar sein und dennoch sein Geheimnis behalten. Viele Texte sind der Extrakt langer nomadischer Wanderungen durch die eigene Geschichte und durch die aufregenden Landschaften von Natur, Architektur, Kunst, Gesellschaft und Politik.
Diese Texte, so ernst und nachdenklich sie erscheinen mögen, rühmen das Leben. Sie beschwören die Schönheit trotz Verlust und den Frieden im Streit."

Neben der Lesung wird es ein Podiumsgespräch geben zum Thema: „Schreiben als Friedensdienst – Die Chancen des Wortes“. Gesprächspartner von Klaus Trende wird einer der prominentesten reformierten Theologen Deutschlands, Prof. Dr. Rolf Wischnath, sein. 

Klaus Trende, „Nomadenschrift“, Gedichte, 2022, Edition WortGut, 60 Seiten, 22,- €. Dies ist eine illustrierte Sonderedition von 85 Exemplaren plus 15 Künstlerexemplaren.

Zugriffe: 167