Ein Konzert mit dem Sächsischen Musikbund e.V. im Schloss Hoyerswerda

Erstellt: Freitag, 09. Juli 2021 Zuletzt aktualisiert: Freitag, 09. Juli 2021 Geschrieben von Christine Neudeck

Ein kleines aber feines Konzert mit jungen Künstlern

Ein Konzert mit dem Sächsischen Musikbund e.V. im Schloss Hoyerswerda

FP Kram mit dem Gambenduo Alma-Elisabeth und Marie-Alice Stoye im Jahr 2017 in Hoyerswerda Der Sächsische Musikbund ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von zeitgenössischer Musik, er hat seinen Sitz in Leipzig, der Komponist FP Kram ist der umtriebige Vorsitzende. Der Verein unterstützt Aufführungen und Produktionen lebender sächsischer Komponisten, um das Publikum für diese Musik zu sensibilisieren. Seit einigen Jahren sind spannende Musikprojekte auch in Hoyerswerda zu erleben. In diesem Jahr werden am Sonntag, dem 11. Juli, 16:00 Uhr, im Schloss Hoyerswerda, Studenten der Hochschule für Musik und Theater Leipzig zu hören sein. Sie lassen Werke von Alexander Keuk, Reinhardt Pfundt, Thomas Buchholz, Renate Käbisch, Albert Breier, Günther Neuret und Christian Münch erklingen.
In einem Begleitheft für das Konzert sind zu allen Komponisten und Musikstücken Texte von namhaften Musikwissenschaftlern zu finden, die das Hören erleichtern und vertiefen sollen.
Das Konzert erfolgt in Kooperation mit dem Hoyerswerdaer Kunstverein. Herzliche Einladung an alle Musikliebhaber.

 

 

 

 

 

Zugriffe: 66