Ein neuer Blick auf die Gedichtsammlung "West-östlicher Divan" von Johann Wolfgang von Goethe

Erstellt: Freitag, 14. August 2020 Zuletzt aktualisiert: Freitag, 14. August 2020 Geschrieben von Kunstverein

"Poetische Perlen aus dem Stoff des Orients" 

200 Jahre "West-öslicher Divan" von Johann Wolfgang von Goethe

Johann Wolfgang von Goethe Liebe Mitglieder und Freunde des Hoyerswerdaer Kunstvereins,
wir laden Sie ein zu einer Matinee am Sonntag, dem 13. September 2020, 11:15 Uhr, ins Schloss Hoyerswerda.
Christine Neudeck erzählt in Bild und Ton, wie der Reichtum der Poesie des arabischen Raums für den Dichter Johann Wolfgang von Goethe zu einer außergewöhnlichen Inspirationsquelle für seine Gedichtsammlung "West-östlicher Divan" wurde.
2019 jährte sich zum 200. Mal das Erscheinen dieses Werkes, das 1819 bei dem Verleger Cotta in Stuttgart erschien. Diese Gedichtsammlung ist im Allgemeinen viel weniger bekannt als die anderen Werke Goethes. Bei näherer Betrachtung dieser Gedichte mit den Augen von Literaturwissenschaftlern und Künstlern unserer Zeit erschließt sich ein ganz neuer Blick auf Goethe, vorwiegend heiter und erfrischend.
Zum anderen ist dieses Thema aufgrund der aktuellen Konflikte zwischen dem arabischen und europäischen Raum hochaktuel. Erstaunlicherweise hat bereits Goethe den Gegensätzen und Gemeinsamkeiten von Oriernt und Okzident eine erfreulich zeitlose Dimension gegeben. Davon wird im Vortrag zu hören sein.
Die Gedichte werden gelesen von Helene Schmidt, Angela Potowski und Silvia Lohr.
Eine herzliche Einladung an alle, die sich für Goethe und für die arabische Poesie interessieren. Martin Schmidt

 

Zugriffe: 311