„Der Schauspieler Peter Bause“ und „Die Schlaraffen“ - zwei Dokumentarfilme von Regisseur Bernd C. Langnickel

Erstellt: Montag, 03. Februar 2020 Zuletzt aktualisiert: Montag, 03. Februar 2020 Geschrieben von Martin Schmidt

„Der Schauspieler Peter Bause“ und „Die Schlaraffen“ - zwei Dokumentarfilme von Regisseur Bernd C. Langnickel

Bernd Cäsar Langnickel Am Donnerstag, dem 13. Februar 2020, um 19 Uhr stellt der Regisseur Bernd Cäsar Langnickel, ein Absolvent des Lessing-Gymnasiums Hoyerswerda, beim Hoyerswerdaer Kunstverein e.V. im Schloss Hoyerswerda zwei seiner Filme vor und berichtet von seiner Tätigkeit in Berlin. Für dieses Gespräch wählte er die Filme „Die Rache des Rothaarigen – der Schauspieler Peter Bause“ und „Schlaraffen“ aus.
Ersterer Film erzählt vom Schauspieler Peter Bause, der 1941 in Gotha geboren wurde, die Leipziger Schauspielschule besuchte, in Neustrelitz und Rostock tätig war, ehe er ans Deutsche Theater Berlin, ans Berliner Ensemble/ Theater am Schiffbauerdamm wechselte sowie für Film und Fernsehen arbeitete. Von all dem berichtet der Film in locker geistereichen Gesprächen mit dem Künstler.
Der zweite Dokumentarfilm macht mit einer Vereinigung bekannt, die 1859 in Prag „zur Pflege von Freundschaft, Kunst und Humor“ gegründet wurde, heute mehrere tausend Mitglieder rund um den Erdball besitzt, honorige Mitglieder in vielen Ländern betreut und nach selbstgeschaffenen Regeln den Umgang miteinander pflegt. Bernd Langnickel wird einzelne Künstler vor seiner Kamera berichten lassen und die Zuschauer zum Gespräch verlocken. Alle Freunde der Kunst und des anregenden Gesprächs sind herzlich willkommen. Martin Schmidt

 

 

Zugriffe: 460