Zum nächsten GrenzgängeR- Gespräch mit der Autorin Ulla Lachauer lädt der Kunstverein ein.

Erstellt: Freitag, 24. Mai 2019 Zuletzt aktualisiert: Freitag, 24. Mai 2019 Geschrieben von Martin Schmidt

„Von Bienen und Menschen“ – erstaunliche Wanderungen durch Europa

Ulla Lachauer wird aus ihrem Buch "Von Bienen und Menschen" lesen. Am Freitag, dem 14.Juni 2019, um 19 Uhr lädt der Hoyerswerdaer Kunstverein ins Schloss Hoyerswerda zum nächsten GrenzgängeR- Gespräch mit der Autorin Ulla Lachauer aus Lüneburg ein. 
Die Schriftstellerin studierte ab 1969 Philosophie und Politikwissenschaft. Bis 1981 arbeitete sie beim Schülerwettbewerb „Deutsche Geschichte“. Seit 1980 arbeitet sie als freie Mitarbeiterin für Rundfunk und Fernsehen und für die Zeitungen „Zeit“ und FAZ. Sie widmete sich in ihren zahlreichen Büchern speziell der Sowjetunion mit den Themen Perestroika und Glasnost, sowie der Geschichte des einstigen Ostpreußens, z.B. „Die Brücke von Tilsit“, „Als der Osten noch deutsch war“, Ostpreußische Lebensläufe“ „ Die Lebenserinnerungen der ostpreußischen Bäuerin Lene Grigoleit“ u.a , zudem schuf sie 28 Filme.
Sie erzählen von Landschaft, Geschichte, von Begegnungen mit Zeitgenossen, die heute dort leben. Für die Feinschmecker enthält das Buch zudem eine bewundernswert große Anzahl Rezepte für den Genuss von Bienenhonig. Der Rowohlt Verlag schreibt : „Ulla Lachauer, für ihre Reportagen über Osteuropa viel gerühmt und preisgekrönt, hat für ihr Buch "Von Bienen und Menschen" Imker in verschiedenen Regionen Europas besucht - von der Ostseeinsel Gotland über die Lüneburger Heide bis in den Schwarzwald, von den französischen Pyrenäen über Kärnten bis an die slowenische Adriaküste, vom böhmischen Isergebirge bis in die russischen Enklave Kaliningrad.. …Eine spannende, vielgeschichtige Entdeckungsreise..“
Die Veranstaltung wird von der Robert Bosch Stiftung gefördert und von dem Berliner Rundfunk-Journalisten Mirko Schwanitz moderiert. Alle Freunde der Geschichte, LIteratur und des Reisens sind herzlích eingeladen. Martin Schmidt.

 

 

 

Zugriffe: 791