Professor Dr. Ed Taverne

Prof. Taverne

Architekturhistoriker

geb.1938, lehrte von 1983 – 2003 Kunst- und Architekturgeschichte an der Universität Groningen. Er widmete sich besonders dem Städtebau des 20 Jahrhunderts.

 

Seiner Feder entstammen u.a. „Städtebau. - Eine Geschichte der Stadt in den Niederlanden von1500 bis heute“(1993); und eine Sozial-, Kultur- und Architekturgeschichte der Niederlande seit dem zweiten Weltkrieg „Wohlfahrt in schwarz-weiß und Farbe“ (2004). Er beschäftigte sich besonders intensiv mit deutscher Literatur der Gegenwart, vor allem auch der DDR. Dabei stieß er auf Brigitte Reimanns Werke und Hoyerswerda, die ihn auch aus architekturhistorischer Sicht interessierten. Dazu besuchte er Hoyerswerda im Jahr 2003 zweimal, einmal mit einer Gruppe von Historikern, Künstlern und Architekten zum Studium der schrumpfenden Städte in Ost und West. „Architekturgeschichte ist für mich keine geistreiche Spielerei, kein Freizeitspaß, sondern die Forschung muß helfen, die Geschichte der jeweiligen Stadt zu verstehen und von dort aus die gegenwärtigen Aufgaben ihrer Gestaltung zu lenken.“ (ms)

Zugriffe: 1645