Lichtbildervortrag von Manfred Dietrich, Schwepnitz: Architektur im Baltikum

Erstellt: Samstag, 16. Februar 2019 Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 19. Februar 2019 Geschrieben von Martin Schmidt

Vom Zauber historischer Architektur im Baltikum

Lichtbildervortrag von Manfred Dietrich, Schwepnitz, am Donnerstag, 21.02.2019, 19 Uhr, Schloss Hoyerswerda

Das Baltikum mit Estland, Lettland und Litauen

Dieser Lichtbildervortrag macht uns mit Ländern bekannt, die seit dem frühen Mittelalter an der Geschichte Europas beteiligt sind und mindestens ebenso lange eine eigene kulturelle Prägung  besitzen.
Manfred Dietrich brachte von seinen Reisen um und durch Europa meisterhaft aufgenommene Fotos mit und weiß kurzweilig von Begegnungen und gemeinsamer Geschichte zu berichten. Dieser Abend folgt der Wanderroute im Baltikum Litauen – Lettland – Estland – mit beeindruckende Architektur, die von der Backstein-Gotik bis in die Modere reicht und seit Jahrhunderten einen eigenen architektonischen Kang besitzt, die sich dem Zauber der dort heimischer Natur zuordnet. Denken wir nur an deren Hauptstädte: Vilnius; Riga; Tallin.
Jedes Land weiß seine eigene Sprache, Kultur und seine sehr bewegte Geschichte zu bewahren. Denken wir nur an das Volkslied „Ännchen von Tharau“, an andere Lieder und Geschichten, die uns bekannt sind und immer wieder verzaubern können. An diesem Abend werden es Bilder sein. Alle Reise- und Schaufreudigen sind herzlich willkommen. Martin Schmidt

 

Zugriffe: 53