2. Brigitte-Reimann-Wettbewerb - Rückblick und Ausblick

Erstellt: Montag, 13. Juni 2011 Zuletzt aktualisiert: Samstag, 12. Juli 2014 Geschrieben von Martin Schmidt

2. Brigitte-Reimann-Wettbewerb - Rückblick und Ausblick

Der Hoyerswerdaer Kunstverein – Freundeskreis der Künste und Literatur e.V. gestaltete vor drei Jahren zum 75.Geburtstag der Schriftstellerin Brigitte Reimann (1933-1973) einen ersten Wettbewerb für junge Leute „Briefe an Franziska Linkerhand“. Seither wird dieser unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Stefan Skora im Rhythmus von drei Jahren ausgerufen. Junge Leute der Region können künstlerische Beiträge einreichen, um nach dem Vorbild der Schriftstellerin künstlerisch mit Stadt und Region, deren Zukunft, mit eignen Wünschen und Hoffnungen und mit dem Werk der Hoyerswerdaer Autorin zu beschäftigen.
Brigitte Reimanns Leben in Hoyerswerda von 1960 -1968 und das ihres Ehemannes Siegfried Pitschmann, beider Engagement waren auf das Gestalten der damals neuen Stadt Hoyerswerda gerichtet. Ihr Anliegen galt dem menschlichen Miteinander in industriell geschaffenen Städten in Gegenwart und Zukunft. Dies erfordert Phantasie und Mitgestaltungsmöglichkeiten der Bürger.
Ihre Bücher, vor allem der Roman „Franziska Linkerhand“, ihre Tagebücher und Briefe werden - auch vierzig Jahre nach ihrem Tod - immer wieder in vielen Ländern der Erde gelesen und in deren Sprachen übertragen. Brigitte Reimann zählt zu den Gründungsmitgliedern des Hoyerswerdaer Freundeskreises der Künste und Literatur, des Hoyerswerdaer Kunstvereins vor 45 Jahren, beide und Künstler weit über die Grenzen der Region hinaus zu dessen Gesprächpartnern.
Der 2. Brigitte Reimann-Wettbewerb fand vom September 2010 bis zum März 2011 statt. Er wurde von der Stadt Hoyerswerda, dem Landratsamt Bautzen, der Ostsächsischen Sparkasse, der Vattenfall AG und insgesamt 16 Sponsoren aus Wirtschaft und Kultur unterstützt.
Martin Schmidt und Evelyn Prüger bei Vorbereitung von Ausstellung und Auswertung der Jurorenberichte. Am 2.Wettbewerb beteiligen sich 63 junge Leute mit 20 Texten und 39 bildkünstlerischen Arbeiten. 14 unabhängige Juroren – Doreen Hirche Fachleute für Literatur und bildende Kunst aus Dresden, Leipzig, Berlin, Frankfurt/Main, Görlitz, Bautzen, Senftenberg – nahmen die Ergebnisse in den vergangenen Wochen mit Freude und Lob zur Kenntnis.
Die Arbeiten werden vom 23. Juni bis zum 2 .Juli 2011 im LausitzCenter Hoyerswerda ausgestellt und dabei vom Schirmherrn Oberbürgermeister Stefan Skora die Preise übergeben. Der Kunstverein bereitet eine Publikation der Beiträge und eine öffentliche Lesung ausgewählter Texte vor.
Das Gesamt-Projekt: Brigitte –Reimann-Wettbewerb für junge Leute wird im Kunstverein organisatorisch von Evelyn Prüger und von Doreen Hirche betreut. Beide sind seit mehreren Jahren im Freundeskreis der Künste und Literatur und in dessen Brigitte-Reimann-Projekten intensiv tätig.



Zugriffe: 2970