Kira Potowski berichtet in Bild und Wort über das Schulsystem in Mexiko

Erstellt: Sonntag, 08. Dezember 2019 Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 08. Dezember 2019 Geschrieben von Martin Schmidt

Bildung und Schule in Mexiko

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Freunde,

Kira Potowski 2018 zu einem Vortrag beim Hoyerswerdaer Kunstverein. am Dienstag, dem 17. Dezember 2019, 19:00 Uhr berichtet Kira Potowski im Schloss Hoyerswerda über das Schulsystem in Mexiko, wozu wir Sie herzlich einladen.
In Mexiko besuchen Kinder 6 Jahre lang eine Grundschule, die Primaria, und anschließend 3 Jahre eine Mittelschule, Secundaria, Damit ist ihre offizielle Schulpflicht beendet, aber es besteht die Möglichkeit, 3 weitere Jahre die Oberschule, die Preparatoria, zu absolvieren und mit dem Abitur, dem Bachillerato, abzuschließen. Und so werden zwar 98 % der Kinder in Mexico eingeschult, aber nur 67% von ihnen besuchen die Schule tatsächlich länger als 6 Jahre. Wieso entscheiden Eltern, dass 6 Jahre Schulzeit genügen? Und wieso können sie die gesetzliche Schulpflicht überhaupt umgehen? Was lernen die Schülerinnen und Schüler und wie lernen sie? Wie gut ist die Ausbildung ihrer Lehrerinnen und Lehrer? Wie abwechslungsreich sind ihre Unterrichtsmethoden?
Wie sieht es mit der Ausstattung der Schulen aus? Sind die Schulen in der digitalisierten Welt angekommen? Wie geht es weiter nach den Besuch der Mittel- bzw. der Oberschule? Diese und ähnliche Fragen beantwortet Kira Potowski, die seit 5 Jahren in Mexiko lebt und arbeitet. Sie bringt außerdem Erlebnisberichte ihrer mexikanischen Kolleginnen und Kollegen mit, die ganz persönliche Erfahrungen mit Bildung und Schule in Mexiko haben. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen, sich per Bild und Wort zu überzeugen, wie die nächsten Generationen den Namen "Hoyerswerda" in der weiten Welt vertreten und der Heimat treu bleiben wird. Mit freundlichen Grüßen Martin Schmidt

Zugriffe: 276