Brigitte Reimann-Spaziergang durch Hoyerswerda mit Gästen aus Berlin

Erstellt: Donnerstag, 21. Februar 2019 Zuletzt aktualisiert: Sonntag, 24. März 2019 Geschrieben von Martin Schmidt

Sonnabend, 02.03.2019, 11Uhr.L.Hermann Str. 20

Die Reimann-Spaziergänge in Hoyerswerda beginnen immer in der Liselotte-Herrmann-Str. 20, am ehemaligen Wohnhaus von Brigitte Reimann und Siegfried Pitschmann Brigitte Reimann-Spaziergang durch Hoyerswerda mit Helene Schmidt, Angela Potowski und Gästen aus Berlin,
Am 20.Februar, vor 46 Jahren starb die Schriftstellerin Brigitte Reimann, die in ihren Büchern Hoyerswerda, dem Aufbau der Neustadt und der Arbeit im Kombinat Schwarze Pumpe ein unvergängliches Denkmal setzte. Bei den Spaziergängen auf ihren Spuren erleben wir immer wieder, wie tief die Erinnerung an sie in den Herzen ihrer einstigen Mitbürger lebt. Dabei werden Geschichten und Erlebnisse wach, die vom Miteinander in dieser damals jungen Stadt handeln und immer wieder auf neue Weise erzählt werden. Träumen von einst, das Wachsen der Stadt, das Ändern und Finden neuer Lösungen – vor allem das Miteinander blieben bestehen. Es lohnt sich immer einmal wieder miteinander zu spazieren und sich an jene Zeiten zu erinnern, in dem wir das jetzige Miteinander gestalten. Martin Schmidt

 

Zugriffe: 123