Reimann-Spaziergang mit Gästen aus Zittau

Erstellt: Mittwoch, 27. Juni 2018 Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 27. Juni 2018 Geschrieben von Martin Schmidt

Gemeinsam durch Hoyerswerda spazieren

Reimann-Spaziergang zum Denkzeichen für Brigitte Reimann im Zentralpark Hoyerswerda Am Sonntag, dem 08. Juli 2018, um 10 Uhr trifft sich der Hoyerswerdaer Kunstverein – Freundeskreis der Künste und Literatur e.V., vor der Lieselotte Herrmann -Str. 20 zum Brigitte Reimann Spaziergang durch Hoyerswerda. Angela Potowski und Helene Schmidt wandern mit Gästen aus Zittau und allen Interessenten durch die Neustadt zu dem Reimann-Denkzeichen, auch bis zum Schloss, lesen und erzählen, wie die Schriftstellerin die große Baustelle in den Jahren von 1960 -1968 erlebte und beschrieb. „Von unserem Küchenfenster aus können wir eine Straße entlang blicken und zusehen, wie das Haus am Ende der Straße buchstäblich von einem Tag zum anderen um ein Stockwerk wächst“, schrieb Brigitte Reimann am 12.01.1961. Mit deren Büchern wird nicht nur an die damalige Zeit erinnert, die viele unserer Mitbürger kennen, sondern beim Spazieren wird auch deren Wandel zur heute „grünen Stadt“ bewundert. Da wird weniger von Daten und Zahlen zu hören sein, als vielmehr vom Werden und Wachsen einer neuen Stadt, vom Engagement der Vielen und der Freude miteinander. Zu den Texten der Schriftstellerin aus deren Büchern, Tagebüchern und aus Briefen kommen dann oft persönliche Erinnerungen an die Frau, an Begegnungen und Gespräche mit ihr. Auf dieser Weise wird nicht nur ein Bild vergangener Zeit vermittelt, sondern auch das Leben heute in dieser Stadt heiter, vergnüglich und auch Nachdenkens wert betrachtet. Alle Interessenten am Gespräch-Spaziergang sind herzlich willkommen. Martin Schmidt

 

Zugriffe: 130