Gemeinsames Programm der Kufa und des Hoyerswerdaer Kunstvereins im ehemaligen Centrum-Warenhaus

Erstellt: Mittwoch, 30. Mai 2018 Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 31. Mai 2018 Geschrieben von Martin Schmidt

Unter dem Titel „Das war der Anfang“

Veranstaltung zum "Stadtmarketing" 2010 im ehemaligen Centrum-Warenhaus Hoyerswerda bieten Kufa und Kunstverein gemeinsam am Sonnabend, dem 9.Juni, um 19 Uhr im ehem. Centrum-Warenhaus ein Programm des Erinnerns an die frühen Jahre vom Kombinat Schwarze Pumpe und von der Neustadt von Hoyerswerda. 
Zur Erinnerung an die Schriftstelle Brigitte Reimann und deren 85. Geburtstag lesen Angela Potowski und Helene Schmidt Texte aus Briefen und Tagebüchern - ein Rückblick auf die 60ziger Jahre in Hoyerswerda. 
Christian Völker-Kieschnick singt Lieder von Gerhard Gundermann unter dem Motto „Hoywoy, wie sind dir treu/ du blasse Blume auf Sand…“ 
Die Filme aus jenen Jahren „Der Elefant von Hoyerswerda“ von Christian Lehmann, ein Dokumentar-Film aus dem Jahr 1960 „Frau Reimann warum gingen sie nach Hoyerswerda“ und „---unter anderem Schwarze Pumpe“ von 1955 – präsentiert von Karsten Held - laden zu Gespräch und Austausch von Erinnerungen ein. Dazu sind alle Geschichtsfreunde und Zeitzeugen herzlich willkommen. Martin Schmidt

Zugriffe: 209